Rückengymnastik für die Kassen-Schlange

| 22. Nov. 2010

Mit der Vorweihnachtszeit kommt auch das Warten in der Kassenschlange. Diese Zeit lässt sich für kleine Rückenübungen nützen.

Übungen für einen soliden Stand:

  • Spreizen Sie Ihre Zehen so weit sie können, halten Sie sie ein paar Sekunden in dieser Position und entspannen Sie sie weder. Wiederholen Sie diese Übung mehrere Male.
  • Stehen Sie auf einem Bein und rotieren Sie den Knöchel des anderen Beines hin und her.
  • Um Ihre Waden zu strecken, lehnen Sie sich nach vorne auf Ihre Zehen.
  • Beugen Sie Ihre Knie etwas und strecken Sie wieder durch.
  • Spannen und entspannen Sie die Muskel in Ihren Waden für jeweils 5 Sekunden.

Übungen für die Rückenmuskulatur:

  • Ziehen Sie Ihren Po ein und drücken Sie den Bauch leicht nach außen. Dann wechseln Sie die Position, ziehen den Bauch ein und drücken den Po leicht nach außen. Diese kleine Bewegung in der Hüfte entlastet Ihren unteren Rücken.
  • Bewegen Sie Ihre Schultern mehrere Male rotierend nach hinten. Danach bewegen Sie Ihre Schulterblätter aufeinander zu, um Ihre Brust zu strecken.
  • Abgesehen von diesen Übungen, empfiehlt es sich, regelmäßig die Postion zu wechseln, um Ihren Körper zu entlasten.

Die Rückenhelfer sagen: Nicht nur beim Shopping ergibt sich manchmal Wartezeit, die sich für kleine Übungen zur Lockerung und Straffung des Rückens anbietet. Nutzen Sie diese Zeit. Ihr Rücken wird es Ihnen danken. Und vielen Dank an American Chiropractic Associoation, die mich zu diesen Tipps inspiriert hat.

Wer schreibt hier? Hier schreibt ein Mitglied der Rückenhelfer-Redaktion. Die Redaktion filtert täglich Nachrichtenseiten, Fachliteratur und Blogs zum Thema Rückenschmerzen, um die relevantesten Informationen für Sie aufbereiten zu können. Autorenprofil ansehen.

Kommentare sind geschlossen.