Klettern bei Rückenschmerzen ist gesund

| 19. Sep. 2011

Über die Vor- und Nachteile gängiger Sportarten bei Rückenschmerzen haben wir bereits berichtet. Doch aufs Klettern haben wir dabei vergessen. Ein Fehler, wie eine aktuelle Studie zeigt, denn therapeutisches Klettern hilft.

Eine randmomisierte Studie von Kai Engbert und Michaela Weber an der Technischen Universität in München kam zum Ergebnis, dass therapeutisches Klettern kann in der Praxis genutzt werden, um die körperliche Funktionsfähigkeit und die allgemeine Gesundheit von Patienten mit chronischen Rückenschmerzen zu verbessern.

Die Wissenschaftler haben dafür 28 Probanden, die länger als drei Monate an Rückenschmerzen litten, per Losverfahren in zwei Gruppen geteilt: Die erste Gruppe übte durchschnittlich 14 Mal in vier Wochen je 45 Minuten therapeutisches Klettern. Dabei werden koordinative und stabilisierende Übungen zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur an der Kletterwand durchgeführt.

Die Gruppe absolvierte innerhalb von vier Wochen durchschnittlich 13 Mal ein standardisiertes Übungsprogramm ohne Kletterwand teil. Dabei wurden Übungen durchgeführt, die Teil einer herkömmlichen Physiotherapie sind.

Das Ergebnis: Beide Gruppen profitierten von der Behandlung. Die körperliche Funktionsfähigkeit und allgemeine Gesundheit verbesserten sich allerdings in der Klettergruppe viel deutlicher.

Spine 2011; 36: 842-849

Foto: Alex Indigo, Lizenz: CC BY 2.0

Wer schreibt hier? Hier schreibt ein Mitglied der Rückenhelfer-Redaktion. Die Redaktion filtert täglich Nachrichtenseiten, Fachliteratur und Blogs zum Thema Rückenschmerzen, um die relevantesten Informationen für Sie aufbereiten zu können. Autorenprofil ansehen.

Kommentare sind geschlossen.