Studie: Neurostimulation lindert Rückenschmerzen

| 8. Dez. 2010

Neurostimulation kann die Symptome von chronischen Rückenschmerzen lindern und die Lebensqualität steigern. Das zeigt eine neue Studie.

Auf der 14. Jahrestagung der North American Neuromodulation Society (NANS) in Las Vegas wurden die Zweijahres-Ergebnisse einer klinischen Studie zum Thema „Nachhaltigkeit von Neurostimulation“ vorgestellt. Dafür wurde der Einsatz von Neurostimulation (Rückenmarkstimulation) als Therapie bei der Behandlung von chronischen Rückenschmerzen evaluiert. Die Studie ergab, dass 70% der mit Neuromodulation therapierten Patienten bei ihrer Nachsorgeuntersuchung über eine grundsätzliche Schmerzlinderung von 50% oder mehr berichteten. Zusätzlich sagen 88% dieser Patienten, dass ihre Lebensqualität sich stark verbessert hat.

Diese Studie ist die bis heute umfassendste Untersuchung zu diesem Thema und die nun vorliegenden Ergebnisse belegen, dass Neurostimulation eindeutig eine nachhaltige und langfristige Therapiemöglichkeit ist. „Neben einer allgemein verbesserten Lebensqualität geben 89% der Patienten an, mit den Ergebnissen ihrer Therapie zufrieden zu sein“, so Dr. Eugene Mironer, aus dem Carolina Center for Advanced Management of Pain in Spartanburg (USA).

Neurostimulation gilt als eine klinisch nachgewiesene Therapie bei der Behandlung von chronischen Schmerzen. Es wird ein kleines implantierbares Gerät eingesetzt, das schwache elektrische Impulse in den Epiduralraum (eine Schicht von Fettgewebe, Bindegewebe und Venengeflecht im Wirbelkanal) sendet. So werden Schmerzimpulse überdeckt oder unterbrochen, bevor sie ins Gehirn gelangen.

Weiterführende Information | Was ist Neurostimulation?»

St Jude Medical | Klinische Studie belegt: Nachhaltige Linderung der Symptome und Steigerung der Lebensqualität bei chronischen Rückenschmerzen durch den Einsatz von Neurostimulation (pdf)»

Wer schreibt hier? Hier schreibt ein Mitglied der Rückenhelfer-Redaktion. Die Redaktion filtert täglich Nachrichtenseiten, Fachliteratur und Blogs zum Thema Rückenschmerzen, um die relevantesten Informationen für Sie aufbereiten zu können. Autorenprofil ansehen.

Kommentare sind geschlossen.