Biomedizin: Lebende Bandscheiben aus dem Labor

| 10. Mrz. 2011

Aus der Forschung: Eine neuartige künstliche Bandscheibe aus lebenden Zellen verspricht Revolution bei Rücken-Operationen.

Rückenschmerzen, die auf kaputte Bandscheiben zurück zu führen sind, werden bisher auf zwei Arten operativ behandelt: Entweder wird eine künstliche Bandscheibe aus Metall oder Kunststoff eingesetzt – oder die betroffenen Wirbel wurden fix miteinander verbunden (versteift).

Technology Review berichtet nun vom Prototypen einer neuartigen künstlichen Bandscheibe, der von Forschern der Medicial University of South Carolina, USA, hergestellt wurde. Dazu haben die Forscher zuerst einen künstlichen Zellkörper modelliert und danach lebende Zellen eingepflanzt.

Diese künstliche Bandscheibe kommt in ihrer Funktionsweise und Strapazierfähigkeit einer echten Bandscheibe sehr nahe. Sie federt Erschütterungen ab, ist sehr flexibel und die lebenden Zellen sorgen dafür, dass sich die künstliche Bandscheibe ähnlich der natürlichen selbst erhalten und erneuern kann. Obendrein ist sie durchblutet, was das Risiko einer Infektion nach der Operation minimiert.

Prototyp ist einer echten Bandscheibe sehr ähnlich

Experten attestieren dieser künstlichen Bandscheibe, dass sie unter allen Prototypen der Mikrostruktur einer richtigen Bandscheibe am ähnlichsten ist. Ihre Leistungsfähigkeit muss allerdings noch in vielen Tests bestätigt werden. In den nächsten Monaten werden die ersten künstlichen Bandscheiben dafür in die Wirbelsäulen von Ratten eingesetzt.

Die Rückenhelfer sagen: Das klingt nach einer beeindruckenden Innovation. Aber für ein erstes Urteil sind zuerst valide Testergebnisse abzuwarten. Bis dahin gilt: Rückenoperationen können in vielen Fällen sinnvoll sein – in vielen Fällen helfen aber auch nicht-operative Methoden wie Physiotherapie.

Technology Review: A Better Disc for Back Repair»

Wer schreibt hier? Hier schreibt ein Mitglied der Rückenhelfer-Redaktion. Die Redaktion filtert täglich Nachrichtenseiten, Fachliteratur und Blogs zum Thema Rückenschmerzen, um die relevantesten Informationen für Sie aufbereiten zu können. Autorenprofil ansehen.

Kommentare sind geschlossen.