Chiropraktik bei Rückenschmerzen: Nutzt das überhaupt was?

| 22. Mrz. 2011

Oft diskutiert – noch nie schlüssig beantwortet: Hilft Chiropraktik (manuelle Therapie) gegen chronische Rückenschmerzen? Welche Erfahrungen haben Sie?

Auch in der Online-Community des britischen Magazins Pulse für praktische Ärzte findet gerade eine interessante Diskussion zum Thema Pro und Contra Chiropraktik statt.

Edzard Ernst, Professor für Komplementärmedizin an der Peninsula Medical School (University of Exeter), hat sich in einem Beitrag Studienergebnissen gewidmet, die der Frage nachgehen, ob manuelle Therapie bei chronischen Rückenschmerzen nachweislich positive Effekte hat.

Sein Fazit: Manuelle Therapie (Chiropraktik) hat keine nachweislich besseren Effekte bei der Heilung chronischer Rückenschmerzen als andere Formen der Therapie.

Zitat Edzard Ernst: „Die Studienerkenntnisse geben wenig Grund, Patienten mit Rückenschmerzen zum Chiropraktiker oder Osteopathen zu schicken. Vor allem, wenn man die Risiken und Kosten der manuellen Therapie von Wirbelsäulen-Problemen einkalkuliert.“

Die Reaktionen auf Ernsts Befund sind teilweise sehr wütend, eine Nachlese direkt auf Pulse lohnt sich.

Die Rückenhelfer fragen: Welche Erfahrung haben Sie mit manueller Therapie (Chiropraktik). Hat sie Ihnen bei Rückenschmerzen schon geholfen?

 

Wer schreibt hier? Hier schreibt ein Mitglied der Rückenhelfer-Redaktion. Die Redaktion filtert täglich Nachrichtenseiten, Fachliteratur und Blogs zum Thema Rückenschmerzen, um die relevantesten Informationen für Sie aufbereiten zu können. Autorenprofil ansehen.

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentare RSS Feed

  1. Dynamo sagt:

    Also mir hat mein Chiropraktiker sehr geholfen. Ich kann Chiropraktieker nur jedem empfehlen, der Kreuzweh hat. Vor allem, wenns akut ist. Ich gehe alle paar Monate hin, um meinen Rücken einrichten zu lassen. Das wirkt wunder.

  2. I am truly grateful to the holder of this web page
    who has shared this wonderful post at at this time.